Reisen in Schweden:

E 20: Örebro - Göteborg (285 km)

ÖREBRO, siehe E 18, erster Teil.

Kumla (19.000). Einst war dieser Name verknüpft mit der schwedischen Schuhindustrie, die inzwischen durch andere Länder vom Markt verdrängt ist. Das Schuhmachermuseum existiert aber noch. Heute verbindet man mit Kumla die größte Strafvollzugsanstalt Schwedens.

Hallsberg. Größter Bahnhof Schwedens. * Bergööska-Haus, entworfen von F. Boberg. Stattlicher Festsaal. Grabfeld in Norrby, ca. 50 Grabsteine.

Laxå. Eisenbahnknotenpunkt. Svartå, gustavianischer Herrenhof. Hotel.
Ramundeboda. Überreste eines Klosters aus dem 15. Jh. Finnerödja ist bekannt für seinen großen Erdbeeranbau. Södra Råda gamla kyrka (14. Jh.) auf einer Landzunge im See Skagern. Holzkirche mit farbenfrohen Malereien aus der Zeit 1300-1400.

Hova. Alter Marktplatz. 1275 Schlacht bei Hova zwischen Birger Jarls Söhnen. Magnus Ladulås und Herzog Erich besiegten König Valdemar. Straße nach Älgarås kyrka aus dem 13. Jh., eines der ältesten Holzgebäude Schwedens. Tiveden, siehe unten bei Straße 49.

Mariestad
(25.000). 1583 durch Herzog Karl gegründet (dem späteren Karl IX) und nach seiner Frau Maria von der Pfalz benannt. * Vadsbo Heimatmuseum, Gutenberghaus, altes Hafenmagazin mit einer Originalzeitungsdruckerei aus den 40er Jahren.

Lugnås Gedenkhügel. Gänge führen ins Berginnere, wo früher Mühlsteine hergestellt wurden. Rubens maschinengeschichtliche Sammlungen in Götene, rund hundert Dampfmaschinen. Mittelalterliche Kirche mit Kalkmalereien.

 

Straße 44 nach Lidköping und Kinnekulle:

Kinnekulle, 307 m hohe Erhebung. Hübsche Aussicht, reiche Vegetation und mehrere alte, sehenswerte Kirchen. Bei Husaby kyrka (12. Jh.) liegt die Quelle, an welcher der erste christliche König namens Olof Skötkonung von dem englischen Missionar Sigfrid getauft worden sein soll. Gedenkstein.
"Königsgräber", wo König Olof und Königin Estrid begraben sein sollen. Restaurierte Burg.

Lidköping (36.000). Mitten auf dem Marktplatz steht das * alte Rathaus, das frühere Jagdschloß von Familie De la Gardie. Rörstrands Porzellanfabrik mit * Museum. Limtorget mit alten Gebäuden. * Lidköpings Handwerks- und Schiffahrtsmuseum erhielt 1982 die begehrte Auszeichnung Europa Nostra. Stenmuseum mit Porzellan- und Steingutausstellung.

* Schloß Läckö auf einer Landzunge im Vänersee. Im 17. Jh. von Familie de la Gardie gebaut. Im selben Jahrhundert wurden die Reichtümer der Adelsfamilie beschlagnahmt und das Inventarium abtransportiert. Heute renoviert, jährlich große Ausstellungen. Kållandsö und Kållands halvö sind altes Kulturgelände.

SKARA (18.700). 988 gegründet. Erster Bischofssitz des Landes. Einrichtung einer Priesterschule im 13. Jh., wurde später Kathedralschule. Eindrucksvoller * Dom (12. Jh.), stattliche gotische Kirche, Glasmosaiken von Bo Beskow. Auf dem Marktplatz ein Brunnen mit Bilddarstellungen der Stadtgeschichte. Museum und botanischer Garten.
* Skaraborgslänsmuseum. Informationen und Bilder per Computer. 14 Bronzeschilde aus dem 10. Jh., die auf Kållandsö 1985 entdeckt wurden.
Veterinärhistorisches Museum. Erste veterinärmedizinische Einrichtung Schwedens wurde 1775 in Skara eröffnet.
Freilichtmuseum Fornbyn mit Landhandel. Eisenbahnmuseum mit alten Lokschuppen. Skara war ein wichtiger Knoten im Netz der schmalspurigen Eisenbahnen. Botanischer Garten.
* Skara Sommerland. Eines der beliebtesten Touristenziele des Landes: Wasserland, Rutschbahnen und Märchenpool. Nyagara, 240 m lange Wildwasserfahrt. Tivoli, Spielplätze, Rennbahnen, Bungee-Springen.

Vara. Historischer Hof mit Museum. Schloß Bjärtorp, erbaut im Jugendstil von Ferdinand Boberg. Schloßhotel. Ausstellungen.

Alingsås (35.000). 1724 gründete Jonas Alstömer hier den ersten Industriebetrieb; sein Standbild auf dem Marktplatz. Tierpark und Tropenhaus. Stadtmuseum im Alströmer- Magazin (1731).


Straße 180 nach Süden zur * Hedareds Stabkirche (15. Jh.), der einzigen in Schweden. Verglichen mit den norwegischen Stabkirchen handelt es sich hier um ein einfaches Gebäude aus schwarzgeteerter Eiche mit den Maßen 7x5 m und einem 3x3 m großen Chor.

Nördlich von Alingsås liegt die
Schlossruine Gräfsnäs in hübschem Park und Freizeitgebiet. Museumsbahn zwischen Anten und Gräfsnäs. Nääs Schloss (18. Jh.), Inneneinrichtung aus dem 19. Jh., Führungen. Große Mittsommerfeiern. Experimentum in Nääs in einer alten Baumwollspinnerei von 1883, "Erlebnismuseum" mit 40 Experimenten. Kraftwerksmuseum in Tollered.

GÖTEBORG, siehe Städte-Info.

Bis
MALMÖ verläuft die Europastraße als E 20/E 6.

 

Straßen 50 und 49: Hallsberg - Askersund - Skövde - Skara

Nationalpark Tiveden. Der schmale, jedoch leicht befahrbare Sandweg Tivsleden führt teilweise durch regelrechten Urwald. Markierte Wanderrouten auch für kürzere Spaziergänge, wie z.B. zur Schlucht Trollkyrka (Zauberkirche) und Stenkälla (Steinquelle) mit gewaltigen Felsblöcken. Landhaus Tivedstorp mit Kaffeeausschank, Kirche für Wanderer, Verkauf von Kunstgewerbe aus verschiedenen Ländern. Skaga Kapelle, wieder errichtete Stabkirche auf einem Opferplatz aus dem 11. Jh.

Karlsborg Festung wurde im 19. Jh. als sog. Zentralfestung gebaut, in der man sicher war, selbst wenn der Feind von der Küste angriff. Man kann hineinfahren, sie gleicht innen einer kleinen Stadt mit Straßen, Geschäften, Kirche und Wohnungen. Führungen. Von den Wällen aus herrliche Aussicht auf den Vättern-See.

Skövde (49.000). Moderne Industriestadt in altem Gewand. Kulturhaus Oden mit Kunsthalle. Im August Schlemmerfestival.
Der See Hornborgasjö, an dessen Ufern sich alljährlich im April Tausende von Vogelfreunden versammeln, um Tausende von Kranichen zu bewundern. Die Balztänze finden auf den Kartoffeläckern zwischen Dagsnäs und Stora Bjurum statt. Informationspavillon. Das Grabfeld
Ekornavallen.

Richtung Süden liegt die
Västgötaebene mit Höhenzügen, auf denen die Steinzeitbauern vor 4.000 Jahren ihre Grabmonumente errichteten. Auffallend viele Gruften, Runensteine und Mittelalterkirchen. Falköping war bereits damals ein wichtiges Zentrum. Sieben Ganggruften in der Innenstadt. Falköpings Museum. St. Olofs Kirche(12. Jh.). Mösseberg mit Kurhotel, Aussichtsturm und Tierpark. Asle tå, altertümliches Dorf, das bis Ende des 19. Jh. von Armen bewohnt wurde. Führungen. Karleby, 13 Ganggruften und 9 Steingräber.