Advertorial Campen

EIN ZUHAUSE AUF RÄDERN – Mit Roadfans gen Norden

Es ist Sommer in Skandinavien. Die Nacht ist lang und hell. Ein magisches Licht liegt über der Landschaft,
die Gitarre lehnt am Camper und das Feuer knistert leise. Den Moment genießen. Die Seele baumeln lassen.
Es gibt keinen Grund zur Eile, dein Zuhause auf Rädern ist immer mit dabei.
Wichtig: Nordis-Leser können sparen, siehe Rabattcode unten auf der Seite.

Text: Sina Kaiser Fotos: Roadfans

Mit einem Camper auf einen Roadtrip zu gehen, ist für viele der Inbegriff von Freiheit. Ein Hauch von Abenteuer. Einfach los, Neues entdecken, bleiben, wo es gefällt, und die Natur genießen. Das war im Sommer 2016 auch der Wunsch einer Gruppe von Freunden, die allerdings schnell feststellen musste, dass ihr Traum von Freiheit schon bei der Suche nach dem richtigen Miet-Wohnmobil endete. Zu unflexibel und kompliziert
gestaltete sich das Prozedere. Kurzfristige Mieten und ohne Mindestmietdauern waren nicht möglich. Übergabe und Rücknahme kosteten mehrere Stunden und viele, teils wichtige Informationen zur Bedienung des Wohnmobils hätte man wahrscheinlich schon wieder vergessen, sobald man mit dem Wohnmobil vom Hof rollt. Das müsste doch auch deutlich flexibler und zeitgemäßer gehen, war der Gedanke der Freunde und die Idee für Roadfans war geboren: Eine Vermietstation in Stadtnähe, 24/7-Abholung und Rückgabe. Jede Saison die neusten Wohnmobilmodelle, kurzfristiges Verreisen mit beliebiger Dauer sollte möglich sein, mit Videos zu allen Fahrzeugfunktionen, die jederzeit abrufbar sind. Bereits ein Jahr später ist die Vision Wirklichkeit geworden. Deutschlandweit verfügt Roadfans nach vier Jahren über acht Stationen mit fast 500 Wohnmobilen in der Vermietung und im Verkauf.

 

Die Qual der Wahl 

Die Reise beginnt ja eigentlich immer schon mit der Vorfreude und bei Reisen mit dem Wohnmobil auch mit der Auswahl des passenden rollenden Zuhauses auf Rädern. Vom sportlich agilen Campingbus bis hin zum hoch komfortablen vollintegrierten Wohnmobil ist bei Roadfans für jeden Nordlandreisenden etwas dabei – ob es nun ein verlängertes Wochenende mit Freunden ist oder der große Sommerurlaub mit Familie und Hund. »Escape«, »Journey« oder »Freedom« heißen die Fahrzeugkategorien bei Roadfans zum Beispiel. Die Fahrzeuge, die sich hinter den Kategorien verbergen, werden jährlich gegen die neusten Modelle mit den neusten Motoren ausgetauscht. Mit nur wenigen Klicks im Netz (www.roadfans.de) kommt man dann nicht nur zu den Fahrzeugdetails, sondern kann sich in einer 360°-Ansicht bequem von zu Hause aus den
kompletten Innenraum der Camper ansehen. Die Wohnmobile sind aber auch vor Ort zu besichtigen. Das geht sogar kontaktlos, denn über eine Software kann Roadfans das Wohnmobil bei Bedarf öffnen und schließen. 

Ich habe mich entschieden und miete mein Wunschmobil online. Die Buchung kann ich erst einmal bis zum Ende durchspielen und Extras wie einen Grill dazubuchen oder Roadfans zum Beispiel für mich die Anmeldung für die norwegischen Mautgebühren regeln lassen. Auch europaweites WLAN, Küchenutensilien, Campingstühle und -tische kann ich optional hinzufügen, um unterwegs flexibel zu bleiben, und ich kann sogar einen Stellplatz für meinen Pkw buchen, damit ich einfach umladen und losfahren kann. 11 kg Gas, Fahrradträger und 300 Freikilometer pro Tag sind bereits inklusive, Kilometerpakete lassen sich optional dazu buchen. Der Buchungsprozess ist transparent, versteckte Kosten gibt es nicht und schon bald ist die Buchung erledigt und in meinem Kundenkonto einsehbar. Die Vorfreude steigt und am liebsten würde ich direkt losfahren. Aufgeregt bin ich natürlich trotzdem, denn auch wenn ich das Wohnmobil online ausgiebig betrachten konnte, kenne ich die Bedienung des Wohnmobils noch nicht. Ob unterwegs dann wirklich alles klappt? Über mein E-Mail Postfach
bekomme ich einen Hinweis, dass ich mich schon vorab mit der Bedienung meines Wohnmobils auf der Internetseite von Roadfans vertraut machen kann. Hier finde ich Videos zur Bedienung der verschiedenen Modelle, von der Abwasser- und Stromversorgung bis hin zum richtigen
Umgang mit der Markise und den Verdunkelungsrollos. Ich bin beruhigt. So kann ich mich schon zu Hause informieren und etwaige Fragen vorab klären. Und sollte ich bis zur Abreise doch etwas vergessen haben, sind die Videos jederzeit erneut abrufbar. So ist der Kopf frei für andere Dinge.

Mit Roadfans unterwegs

Endlich geht es los! Mein Wohnmobil kann ich zu meiner Wunschuhrzeit abholen. Auch sonntags oder zu nachtschlafender Zeit, wenn mir das am besten in die Reiseplanung passt, weil ich eine bestimmte Fähre nehmen möchte oder konkrete Terminpläne habe. Am Wohnmobil angekommen, logge ich mich über die Webseite mit dem Smartphone in mein Kundenkonto ein, trete die Buchung an und das System führt
mich Schritt für Schritt durch das Übergabeprotokoll. Ein Kratzer, der nicht im System ist? Eintragen, Foto anhängen und weiter geht es einmal rund um das Fahrzeug. Sobald ich das Protokoll bestätigt habe, öffnet sich die Beifahrertür und ich kann den Schlüssel bequem aus dem Handschuhfach entnehmen. Nachdem auch das Übergabeprotokoll für den Fahrzeuginnenraum ausgefüllt ist, gibt das System die Zündung
frei. Ab jetzt kann ich das Wohnmobil ganz normal mit dem Schlüssel öffnen, starten und schließen. Die Reise kann beginnen.
Der Sitz ist schnell eingestellt, schließlich kenne ich das Fahrerhaus schon aus dem passenden Video.

Unterwegs passiert es dann doch: Trotz der zahlreichen und ausführlichen Anwendungsvideos habe ich eine Frage zum Wohnmobil. Ich nehme Kontakt zu Roadfans auf, erhalte via E-Mail schnelle und effektive Hilfe und kann meinen Urlaub entspannt fortsetzen: Dänemarks Strände
genießen, Norwegens Fjorde bestaunen, in Schwedens Wäldern wandern oder in Finnlands Seen baden.

Heimwärts 

Ein schöner Urlaub ist in der Regel immer viel zu schnell vorbei und schweren Herzens gebe ich das Wohnmobil wieder an der
Mietstation ab. Die Rückgabe zu meiner Wunschuhrzeit gestaltet sich zeitsparend und problemlos. Nachdem der Camper ausgeräumt
ist und ich eine letzte Runde im Inneren gedreht habe, logge ich mich in mein Kundenkonto ein, lege den Schlüssel zurück in das Handschuhfach und schließe das Rückgabeprotokoll ab, woraufhin das System das Wohnmobil wieder verriegelt.

Fernweh?

Zurück zu Hause stellt sich für viele die Frage: Wann kann ich wieder los? Und manch einer möchte sein liebgewonnenes Zuhause auf Rädern eigentlich gar nicht mehr hergeben. Das muss man auch nicht unbedingt, bzw. nur kurz, denn am Ende der Saison ist der Kauf der jungen, gebrauchten Wohnmobile möglich und in der nächsten Saison fährt eine Flotte ganz neuer Roadfans-Wohnmobile durch Deutschland, Europa und auch wieder gen Norden.

Lust bekommen auf einen Roadtrip? Roadfans hat exklusiv für Nordis-Leser einen Gutscheincode: 

5% RABATT GESCHENKT für deinen nächsten Wohnmobil-Urlaub, GUTSCHEINCODE: NORDISROADFANS2021
Rabattcode gilt bis zum 31.12.2021 ab einem Buchungswert von 400,-€ und kann auf der Webseite www.roadfans.de eingelöst werden.

Über den Autor

NORDIS Redaktion

Das Team der NORDIS Redaktion liebt es in gleicher Weise, mehrmals im Jahr tolle Magazine zu produzieren, die Leser mit qualitativ hochwertigen Publikationen und spannenden Storys zu unterhalten als auch hier - im Online-Bereich der NORDIS - regelmäßig neue Informationen und Artikel zu veröffentlichen.

Kommentieren

Klick hier um zu kommentieren