Advertorial Allgemein

Lappland im Winter — Märchenhaftes Skandinavien

Eine angenehme Stille liegt über der winterlichen Szenerie. Nur der Schnee knirscht unter den Stiefeln und glitzert im Mondlicht. Die Natur sieht aus wie aus einem Wintermärchen und die Nordlichter beginnen hoch über uns ihren magischen Tanz.
Eine Winterreise nach Lappland steht nicht ohne Grund auf der Wunschliste vieler Skandinavienfans und solchen, die es werden wollen. Mit den Spezialisten von NORDIC können Interessierte diesen Traum wahr werden lassen und so ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Lappland im Winter zu erleben, ist eine ganz besondere Erfahrung. Die Region hoch im Norden Europas, also nördlich des Polarkreises, zeichnet sich vor allem durch ihre unberührte und faszinierende Natur aus. Darüber hinaus, ist es auch immer wieder das Licht, dass die Menschen begeistert. Im Sommer fasziniert die Mitternachtssonne, in der dunklen Jahreszeit das Mondlicht, das die mit Schnee und Eis bedeckte Landschaft zum Glitzern bringt, das Zwielicht, das Wald und Fjell in zarte Blau- und Rosatöne taucht und die Polarlichter, die hoch am Himmel tanzen. Eine wahrlich fast märchenhafte Kulisse, in der es unglaublich viel zu erleben und entdecken gibt.

Zu Gast im Land der Samen und Rentiere

Lappland ist die Heimat der Samen. Und der Rentiere natürlich. Der Lebensraum des indigenen Volkes erstreckt sich über Teile Schwedens, Norwegens und Finnlands bis nach Russland. Die ursprüngliche Herkunft der Samen ist unklar, doch schon vor Beginn unserer modernen Zeitrechnung lebten sie im Norden Europas und mit ihnen die Rentiere. Das Volk blickt zurück auf eine bewegte Geschichte, aber vor allem auch auf einen reichen Kulturschatz, der sich trotz aller Widrigkeiten bis heute erhalten hat. Unter anderem in Karasjok und Kautokeino in Norwegen, Jokkmokk in Schweden und Inari in Finnland kann man das Volk und seine Geschichte und Kultur kennenlernen und selbstverständlich auch einiges über die Rentiere erfahren, von denen es im hohen Norden übrigens mehr gibt als Menschen.

Lappland für Aktivurlauber

Die wilde Natur ist im Winter ein Paradies für alle, die gerne draußen unterwegs sind. Dabei bietet sich eine wahnsinnig vielseitige Palette an Möglichkeiten. Bei einer Tour mit dem Hundeschlitten lernt man zum Beispiel nicht nur die Landschaft besser kennen, sondern auch etwas über die lauffreudigen Huskys und ihre liebenswerten Besonderheiten. Aber auch Schneeschuhwandern, Ski fahren, Skilanglauf, Schneemobil oder Ice Kart fahren ist möglich. Und wie wäre es mit einer Radtour? Fat-Bikes mit speziellen Reifen machen es möglich. Und wenn die Nacht klar ist geht es natürlich raus in die Natur, um den Tanz der Aurora borealis zu bestaunen. Das Himmelsspektakel der Nordlichter ist ein faszinierendes Erlebnis.

Lappland für Erholungsuchende

Nach einem Tag in der klirrend kalten Landschaft, gibt es kaum etwas schöneres, als am warmem Kaminfeuer zu entspannen oder die Sauna zu besuchen. Saunieren reinigt Körper und Geist, sagt man, und allerspätestens jetzt ist die Hektik des Alltags vergessen und wenn nicht, hilft vielleicht die Abkühlung in einem Eisbad. In Lappland ist man immer nah an der Natur, das erdet, entspannt und entschleunigt.

Lappland für Feinschmecker

Wer Lappland im Winter bereist, sollte diese einzigartige Landschaft mit allen Sinnen erfahren. In den Restaurants kommt der Geschmack Lapplands auch auf die Teller. Frische Zutaten aus der Region werden zu traditionellen Gerichten, gerne aber auch zu neuen, spannenden Kreationen verarbeitet. Ob elegantes Restaurant oder Wildnis-Dinner am Lagerfeuer: Rentier darf natürlich nicht fehlen auf den Speisekarten, ebenso Wild, Fisch, Wurzelgemüse, Wildkräuter und einheimische Spezialitäten. Apropos Fisch: Auch beim Eisangeln kann man sein Glück versuchen. Es hat etwas meditatives und anschließend gibt es Fisch vom Feuer der frischer nicht sein könnte.

Lappland für Familien — Hier ist der Weihnachtsmann zuhause

Die Winterwunder Lapplands zu erleben, vom Erkunden der fast magisch wirkenden Landschaften über das Kennenlernen der Rentiere bis hin zum Tanz der Nordlichter, ist für Kinder ebenso spannend wie für die Erwachsenen, aber eine Sache bringt besonders die Augen der Kleinsten zum leuchten. Neben all dem Wunderbaren, was Lappland für seine Besucher bereit hält, ist es obendrein die Heimat des Weihnachtsmannes. Zwar soll er im Inneren eines Berges (dem Korvatunturi) leben, aber sein Büro liegt glücklicherweise in Rovaniemi in Finnisch-Lappland, wo man ihn und die Elfen besuchen kann. Und wie wäre es mit Weihnachten in Lappland? Die Feiertage in der Heimat des Weihnachtsmannes zu verbringen ist nicht nur für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis. Und wer bis Neujahr hoch im Norden bleibt, für den tanzen zum Jahreswechsel vielleicht sogar die Nordlichter am Himmel.

Winterreisen nach Lappland mit den Skandinavien-Spezialisten von NORDIC

NORDIC ist ein deutschsprachiges Team aus erfahrenen Reiseexperten, die sich darauf spezialisiert haben individuelle Reisen nach Nordeuropa zu planen. Mit viel Erfahrung, Herzblut und offenen Ohren machen die Skandinavien-Spezialisten auch Ihre Winterreise nach Lappland zu einem ganz persönlichen, authentischen und naturnahen Reiseerlebnis.
Hier erfahrt ihr mehr über NORDIC und deren Leidenschaft für Skandinavien!

Text: Sina Kaiser
Bilder: NORDIC

Über den Autor

NORDIS Redaktion

Das Team der NORDIS Redaktion liebt es in gleicher Weise, mehrmals im Jahr tolle Magazine zu produzieren, die Leser mit qualitativ hochwertigen Publikationen und spannenden Storys zu unterhalten als auch hier - im Online-Bereich der NORDIS - regelmäßig neue Informationen und Artikel zu veröffentlichen.

Kommentieren

Klick hier um zu kommentieren