Campen Rundreisen

Die große Freiheit — Wohnmobilreisen im hohen Norden Europas

Die Sonne steht noch immer hoch am Himmel und lässt den See glitzern. Das Licht der Mitternachtssonne hält den Blick gefangen und schon ist die Zeit vergessen, bis die Augen schwer werden. Zum Bett sind es glücklicherweise nur ein paar Meter. Das Wohnmobil parkt nicht weit entfernt und während man im bequemen Bett langsam in den Schlaf sinkt, hört man noch leise das Wasser an den Holzsteg plätschern und den Wind in den Birken rauschen.

Wohnmobilreisen in den nordischen Ländern erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, doch was macht ihn eigentlich aus, den Reiz des Camper-Lebens in Skandinavien?

© Text: Sina Kaiser / Bilder: Touring Cars

Skandinavien mit dem Wohnmobil entdecken — Natur pur

Der Norden Europas bietet Natur satt. Während Norwegen mit herrlichen Fjordlandschaften, malerischen Landschaftsrouten und atemberaubenden Panoramen beeindruckt, locken Schweden und Finnland mit glitzernden Seen, rauschenden Wäldern und dem faszinierenden Schärenmeer. Skandinavien ist ein Paradies für alle, die die Natur lieben oder den Weg zu ihr zurückfinden möchten. Mit einem Urlaub im Wohnmobil lässt sich dieses Erlebnis noch intensivieren, ohne dass man dabei auf Sicherheit und Komfort verzichten müsste. Im Gegenteil. Das macht den Reiz dieser Art zu reisen aus. Ohne Zeitdruck und Hast, taucht man so tiefer in das Land ein, entdeckt meist mehr als auf einer Pauschalreise und kommt an abgelegenere Orte, abseits der üblichen Touristenpfade.

Freiheit, Flexibilität und Sicherheit

Spätestens, wenn die Sonnenstrahlen am frühen Morgen ins Wohnmobil fallen, man die Rollos öffnet und den Blick aus dem Wohnmobilbett über die Landschaft schweifen lässt, stellt sich ein Gefühl von Freiheit und Geborgenheit ein. Man kann in Skandinavien fast überall parken, bleiben, wo es gefällt und Stück für Stück den Norden entdecken, von den weißen Sandstränden Südschwedens über die Weite Lapplands bis hin zu Norwegens Nordkapp. Auch kulturell gibt es viel zu entdecken und nach einem Ausflug in die Stadt, einen Vergnügungspark, ein Museum oder gar zu einer Walsafari, muss nicht noch ein langer Rückweg angetreten werden. Das eigene kleine Hotelzimmer ist schließlich immer dabei, bietet stets einen sicheren, bequemen Hafen, auch, wenn einmal kein vollausgestatteter Campingplatz in der Nähe ist. Nicht nur, aber vor allem in Zeiten von Corona ein absoluter Pluspunkt. Ein paar Tage kommt man mit dem Frischwasser, der bordeigenen Toilette etc. aus, bevor eine Versorgungsstation angefahren werden muss. Der normalerweise problemlose Grenzübertritt zwischen Norwegen, Schweden und Finnland trägt ebenso zum Freiheitsgefühl bei wie das Jedermannsrecht, das es allen ermöglicht die Natur Skandinaviens zu genießen und Superfood wie Beeren und Pilze zu sammeln. Nichts geht über selbstgesammelte Blaubeeren zum Frühstück.

Camping ist ganzjährig möglich

Doch Campingurlaub in Skandinavien ist nicht nur im Sommer möglich. Wenn im Frühjahr alles aus dem Winterschlaf erwacht, ist es wundervoll im Norden. In den Wintermonaten ist eine Wohnmobilreise ein ganz besonderes Erlebnis. Ein Besuch beim Weihnachtsmann am Polarkreis, Skifahren und anschließend eine wohltuende Sauna, bevor man im beheizten Wohnmobil unter die Decke schlüpft oder stattdessen auf Nordlichtjagd geht. Der Winter hat seinen ganz eigenen Zauber. Ebenso wie der Herbst, wenn die Natur ein einzigartiges Farbenspiel bietet und es im Wohnmobil gemütlich ist wie nie. Im Warmen Tee trinken, während der Regen sanft auf das schützende Wohnmobildach prasselt, ist Entspannung pur. Und die Polarlichtsaison beginnt im hohen Norden bereits im Oktober.

Die Freiheit, fast immer und überall anhalten und so alles intensiv erleben zu können, während man die eigene sichere Unterkunft dabei hat, macht also Wohnmobilreisen für alle zu einer spannenden Art, unterwegs zu sein: ob für Alleinreisende, Freunde, Paare oder Familien mit Kindern, Jung oder Alt, Naturliebhaber oder Festivalgänger, ob im Sommer oder im Winter: Es gibt für jeden das passende Modell und die passende Reise.

Schon entspannt in den Urlaub starten

Ein entspanntes Campingerlebnis beginnt bereits vor der Buchung und endet optimalerweise erst, wenn man mit unvergesslichen Erinnerungen wieder zu Hause angekommen ist. Bereits seit 1982 ist genau das das Anliegen von Touring Cars. Die Firma mit Sitz im Großraum Helsinki war der erste Anbieter für Wohnmobilvermietungen im Norden und ist heute mit zwanzig Mietstationen in zwölf Ländern vertreten. Touring Cars und ihre lokalen Franchisenehmer, die den „Camping Lifestyle“ lieben und leben, verleihen nicht nur das passende vollausgestattete Premium- Wohnmobil, sondern sorgen mit einem kostenlosen Transfer, Routentipps, ausführlicher Beratung, der Zusammenarbeit mit zahlreichen Touranbietern und 24/7 Roadservice für einen unbeschwerten Urlaub, auch für Camping-Neulinge.

Touring-Cars-Mietstationen finden Sie in Finnland (Helsinki und Rovaniemi), Schweden (Stockholm und Malmö) sowie in Norwegen (Oslo, Trondheim, Tromsø und Lofoten Evenes).

Warum also nicht mal Urlaub mit dem Wohnmobil? Auf einer individuellen, nachhaltigen Reise den authentischen Norden entdecken, die Freiheit genießen und ohne Zeitdruck das Land erkunden, das Ganze mit einem Hauch Luxus und einer persönlichen Note. Was will man mehr?

Über den Autor

NORDIS Redaktion

Das Team der NORDIS Redaktion liebt es in gleicher Weise, mehrmals im Jahr tolle Magazine zu produzieren, die Leser mit qualitativ hochwertigen Publikationen und spannenden Storys zu unterhalten als auch hier - im Online-Bereich der NORDIS - regelmäßig neue Informationen und Artikel zu veröffentlichen.

Kommentieren

Klick hier um zu kommentieren

Don`t copy text!