Klangküche Musik

Im Interview mit dem norwegischen Soulsänger Beharie

Beharie, bürgerlich Christian Beharie, ist ein aufstrebender norwegischer Soulsänger. In diesem Frühjahr erscheint die erste neue Musik seit der Debüt-EP aus 2019. In der Zwischenzeit veröffentlichte Beharie einen Song mit Thomas Dybdahl. 

Video zum Song mit Thomas Dybdahl: 

Wir nahmen das zum Anlass, ihm ein paar Fragen zukommen zu lassen:

Hallo Christian, danke, dass du dir die Zeit genommen hast. Du wirst diesen Frühling neue Musik veröffentlichen, wie wird sie klingen?

Ja, ich veröffentliche im April eine EP! Es ist definitiv ein Mix aus allen Genres, die mir am Herzen liegen. Eine Mischung aus Soul, Indiefolk und R&B. Es ist eine Reflektion meiner Erfahrung, ein Mensch zu sein. Eine tolle Mischung aus Liebe, Wachstum, Herausforderungen und Frustration.

Du hast kürzlich mit Thomas Dybdahl zusammengearbeitet, wie kam es dazu?

Ich habe seinen Produzenten, Håvard Rosenberg, bei einer Veranstaltung im letzten Sommer kennengelernt und wir kamen auf den Gedanken, zusammenzuarbeiten. Er teilt sein Studio mit Thomas, und zeigte ihm meine Musik. Thomas mochte sie und lud mich ein, bei seinem nächsten Song mitzumachen. Verrückt.

Die neue Single heißt “Worry”, was kannst du zu ihr erzählen?

Ich fing an, diesen Song zu schreiben, als ich gerade eine Trennung hinter mir hatte. Ich kämpfte damit, das Tempo anzuziehen und weiterzumachen. Ich fühlte mich irgendwie in einer Sackgasse festgefahren. Der Song wurde zu einer Art Anstoß, mein Tempo zu erhöhen und wieder loszulegen. Ich musste mich einfach darauf einlassen.

Video zu Worry: 

Beharie auf Instagram: https://www.instagram.com/_beharie_/

Bilder: © Compro Records, Text: © backseat, Hamburg

Schlagwörter

Über den Autor

NORDIS Redaktion

Das Team der NORDIS Redaktion liebt es in gleicher Weise, mehrmals im Jahr tolle Magazine zu produzieren, die Leser mit qualitativ hochwertigen Publikationen und spannenden Storys zu unterhalten als auch hier - im Online-Bereich der NORDIS - regelmäßig neue Informationen und Artikel zu veröffentlichen.

Kommentieren

Klick hier um zu kommentieren