Advertorial Finnland Rezepte

Die Genussregion Kuopio

Eine kulinarische Reise durch die finnische Seenplatte beginnt man am besten in Kuopio und beendet sie mit köstlichen Schätzen aus der finnischen Natur.

Verheißungsvoll duftende Erdbeeren wechseln den Besitzer – wir befinden uns mitten auf dem Marktplatz von Kuopio.
»Der Nabel der Welt«, wie er liebevoll von seinen Bewohnern genannt wird. Kuopio, im Herzen der Provinz Savo gelegen, ist die erste Region in Finnland, die mit dem Preis für die »Europäische Region der Gastronomie « ausgezeichnet wurde. Umgeben von den Armen des Sees Kallavesi, ist Kuopio der perfekte Ausgangspunkt, um eine kulinarische Reise durch die nördliche Seenlandschaft zu starten.
Es gibt viele Wege, in den Genuss Savos zu kommen. Das Angebot reicht von Beeren- und Pilzsammeltouren, Kochkursen, Workshops über Farmbesuche und Foodwalks bis hin zu Pop-up-Restaurants und lebendigen Foodfestivals wie »SATOA«. Oder man hält es gleich wie die Finnen und verbringt den Sommer im Mökki und bedient sich aus den Seen und Wäldern. Was man sich jedoch auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist die Spezialität der Region: Kalakukko, in Brot gebackener Fisch. Die berühmteste Kalakukko-Bäckerei Finnlands, Hanna Partanen, befindet sich seit 1930 in einem Holzhaus unweit des Marktplatzes von Kuopio. Schon in vierter Generation werden dort Maränen oder Barsche umwickelt von Schweinefleisch und Roggenteig über Nacht im Holzofen gebacken.

Rezept: Mustikkamarmori – Marmorierter Blaubeerkuchen

Zutaten:
Brownie-Teig
• 250g dunkle Schokolade
• 250g Butter
• 250g Brauner Zucker
• 5 Eier
• 125g weiße Schokoladenstückchen
• 150g dunkle Schokoladenstückchen
• 40 g Roggenkörner
• 40g Sonnenblumenkerne
• 225g wilde Blaubeeren (gefroren oder frisch)

Vanillefüllung
• 600g Schlagsahne
• 400g Frischkäse
• 90g Puderzucker
• 1 EL Bourbon-Vanillezucker
•150 ml Vollmilch
• 1,5 EL Gelatinepulver

Blaubeerfüllung
• 175g Schlagsahne
• 75g Frischkäse
• 30g Puderzucker
• 125 g Blaubeeren, püriert
• 0,5 EL Gelatinepulver

Zubereitung:
Die dunkle Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen. Den Zucker mit den Eiern verrühren und dann beides vermischen. Nun die trockenen Zutaten hinzufügen und alles vorsichtig verrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (ca. 17 x 22 cm) geben. Die Blaubeeren auf der Teigoberfläche verteilen. Bei 160 °C Ober-/Unterhitze ca. 20–23 Minuten backen und dann abkühlen lassen.
Für die Vanillefüllung Sahne, Frischkäse, Puderzucker und Vanillezucker zu einer lockeren Creme aufschlagen und die Milch zum Kochen bringen. Dann die Gelatine nach Packungsanleitung in etwas kaltem Wasser auflösen und dann leicht erhitzen und in die heiße Milch einrühren. Zum Schluss alles miteinander vermischen.
Für die Blaubeerfüllung Sahne, Frischkäse, Puderzucker und Vanillezucker ebenfalls zu einer lockeren Creme aufschlagen. Das Blaubeerpüree fast zum Kochen bringen. Dann die Gelatine nach Packungsanleitung in etwas kaltem Wasser auflösen und dann leicht erhitzen und in das erhitzte Blaubeerpüree einrühren. Zum Schluss wieder alles miteinander vermischen.
Die Vanillefüllung auf die gekühlte Brownie-Basis geben. Das Beerenpüree in Klecksen auf der Vanillefüllung verteilen und alles mit einer Gabel so durchziehen, dass Schlieren entstehen. Nun über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Mehr über die Genussregion Kuopio kann man im Nordis-Magazin 4/21 nachlesen!

Text: © Michaela Fuchs
Bilder: © Proagria (PR / ERG Kuopio 2020-21)

Schlagwörter

Über den Autor

NORDIS Redaktion

Das Team der NORDIS Redaktion liebt es in gleicher Weise, mehrmals im Jahr tolle Magazine zu produzieren, die Leser mit qualitativ hochwertigen Publikationen und spannenden Storys zu unterhalten als auch hier - im Online-Bereich der NORDIS - regelmäßig neue Informationen und Artikel zu veröffentlichen.

Kommentieren

Klick hier um zu kommentieren